Top of the Week KW 14

Blog

Und schon ist wieder Montag!

Für den Wochenbeginn habe ich wieder ein bisschen Lesestoff für euch!

Diese Woche in der #topoftheweek Liste lest ihr spannende Artikel zum Thema Ostern, Geburtstage von Kindern und Blogs, Lecker Rezepte, tolle Workouts für Mamas und ein ganz toller Beitrag über das Ausreden lassen der Kinder!

Schaut unbedingt rein bei meinen Mama-Blogger-Kolleginnen aus Österreich!

#topoftheweek Familyblog Beiträge der 14. Kalenderwoche

  • Lisa von FoodForFamily schrieb über den 2. Bloggeburtstag mit Rezept und Gewinnspiel: FoodForFamily feiert den 2. Bloggeburtstag. Mit dabei ein Rezept für ein Pull Apart Bread mit Bärlauch und ein tolles Gewinnspiel! Let’s Party!
  • Michaela von little bee hatte diese Woche leckere Bärlauchrezepte für euch: In den letzten Tagen habe ich ganz viel Bärlauch verarbeitet, ein wunderbares Wildgemüse und Heilkraut. (#kräutermamas) Auf dem Blog gibt ein leckerere Rezept für Bärlauch-Brot und eine Bärlauch-Butter und viel wissenswertes über den Bärlauch“
  • Daniela von die kleine Botin bloggte über den 3. Geburtstag ihres Babys: Wir haben den 3. Geburtstag gefeiert: Es war viel los im 3. Lebensjahr! PLUS: Feine Party-Snacks für die Kids!“
  • Sophie von Kinderlachen & Elternsachen erkundete Wien mit Kleinkind: Wir waren in Wien und haben sämtliche Lokale auf Hochstuhl, Wickeltisch und Co. getestet. Hier unsere Ergebnisse.“
  • Ulrike von fit und glücklich hatte diese Woche ein tolles Workout für euch: Ein „Playout“, also ein Workout mit Kind, als Spielen „getarnt“ 🙂 Macht superviel Spaß!“ und wie man richtig Kinderschuhe kauft: „Ein Experteninterview wie man richtig Kinderschuhe kauft!“
  • Mireya von Mutter.mit.Kind hat eine Buchrezesion von Bertl und Adele suchen das Glück für euch: Ein schönes Kinderbuch aus Wiener Hause: Von einer Psychologin und Glückstrainerin geschrieben nimmt es Kinder mit auf die Reise: Was macht eigentlich glücklich?
  • Judith von Stadtmama schrieb übers Ausredenlassen der Kinder: Ausreden lassen – nicht unbedingt die Stärke von Kindern. Unsere aber auch nicht und so passiert es oft, dass wir unsere Kindern genauso wenig ausreden lassen, wie sie uns. Dabei würden sich so viele Probleme der Kinder vielleicht ganz von selbst lösen..“
  • Christina von Ich mit Kind zündete Zwei Kerzen an: Was habe ich heute so gemacht? Und was hat es mit diesen zwei Kerzen auf sich, die im Linzer Dom brennen?“
newspaper-machine-1209718_1920

photo by pixabay.com

Wie immer wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen und einen tollen Start in die Woche!!

Top of the week KW 9

Blog

Es ist wieder Montag und somit wieder Zeit für die aktuelle Top of the Week Liste!

Wie jede Woche zeige ich euch darin die besten Beiträge auf einigen der Österreichischen Familienblogs der vergangenen Woche.

Diese Woche wurden Tipps für Working Moms, Blicke in Küchen , Malvorlagen und vieles mehr geteilt, und über Kurzurlaube und das Sauber werden geschrieben. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim lesen! 🙂

#topoftheweek Familyblog Beiträge der 9. Kalenderwoche

  • Babsi von Chaos Hoch 6 schrieb über den Frühjahrsputz in ihrem Herzen :Der Frühling steht vor der Tür. Überall wird jetzt geputzt und ausgemistet. Ich habe nun auch ausgemistet. Nämlich in meinem Herzen. Denn auch da ist es wichtig. Man kann dann so richtig gut durchatmen
  • Anja von Gänseblümchhen & Sonnenschein berichtete von einem Kurzurlaub in Südtirol: „Wir haben einen Kurzurlaub im schönen und exquisiten Cavallino Bianco Family Grand Spa Hotel in Südtirol verbracht! Wie es uns gefallen hat, hab ich in einem Reisebericht zusammengefasst.“
  • Birgit von Muttis Nähkästchen gibts Tipps für Working Moms:  und Tipps um Fehler zu vermeiden: „Mütter befinden sich nicht selten in der Vereinbarkeitsfalle zwischen Beruf und Familie. Diese Mehrfachbelastung zehrt an den Nerven und am Energiehaushalt. Und oft ist auch eine riesengroße Portion schlechtes Gewissen mit im Gepäck. Ich habe Working Moms gefragt: Wie gelingt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf?Mit diesen Strategien gelingt die tägliche Herausforderung.“
  • Vera von Abenteuer Erziehung beschrieb warum Schlafprogramme nie helfen:Babys schlafen erfahrungsgemäß wunderbar, wenn sie müde sind. In jeder Lage, in jeder Umgebung. Um den gesunden Babyschlaf müssen wir uns wenig sorgen. Allerdings schlafen die lieben Kleinen selten zu den elterlichen Schlafzeiten – was wiederum zu viel zu wenig Schlaf bei den Eltern führt und somit zu massiven Stress. Fragen dann noch wohlmeinende Menschen aus der Umgebung die berühmt-berüchtigte Frage „Und – schläft es schon durch?“ ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Eltern dann fragen, wie sie ihrem Baby dann das Schlafen beibringen können. Und das Internet unterstützt nach erfolgter Suche auf Google auch mit einer Vielzahl an Tipps, Patentrezepten und Schlafprogrammen – kaum je wird die Frage gestellt, ob man Schlafen wirklich lernen kann oder muss …“
  • Michaela von little bee schrieb übers sauber werden: „Alles hat seine Zeit, wie man so schön sagt, auch die eigene Ausscheidung. Trotzdem oder leider, erlebe ich immer wieder Eltern, die zum einen fragen, ob mein Kind denn nun auch schon sauber ist, wo es doch schon 2,5 Jahre alt ist, und zum anderen mit ihren eigenen Kindern ein Töpfchentraining durchziehen.“
  • Sophie von Kinderlachen Elternsachen teilte Indianer-Vorlagen zum Malen: „Schlicht und Simple – unsere Indianer Vorlagen zum Ausdrucken, Ausmalen und Kinderzimmer Aufhübschen“
  • Lisa von Mamasprosse schrieb einen Brief an sich selbst vor 10 Jahren: Liebe Lisa vor 10 Jahren! …So beginnt mein heutiger Brief an mich selbst. Lest rein, warum ich mein damaliges Ich bestärken will, ihren Weg zu gehen! #ididitmyway  Jetzt am Blog!“

711.jpg

Top of the Week KW 7

Blog

Ihr lieben, wegen technischer Schwierigkeiten kommt die Top of the Week Liste diese Woche mit einem Tag Verspätung, aber diese tollen Artikel möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, also schaut unbedingt rein!

Diese Woche wurde über Irrtümer der Ernährung, Stillmythen, Rückenschmerzen und was man dagegen tun kann sowie Scheidungskinder und was in ihnen vorgeht gebloggt. Wiedermal ganz tolle informative Artikel! Unbedingt reinlesen!

Hier sind sie die #topoftheweek KW7:

#topoftheweek Familyblog Beiträge der 7. Kalenderwoche

  • Birgit von Muttis Nähkästchen schrieb diese Woche über die größten Irrtümer der Ernährung: Eine Expertin von AVOS Salzburg räumt mit gängigen Ernährungsirrtümern auf.
  • Julia von Sinn Impuls schreibt über die Haltung von Mamas: Muss ich als Mama wirklich alles schaffen? Auf was kommt es denn an?
  • Michaela von little bee räumt mit Mythen rund ums stillen auf: Darf Stilen weh tun? Diesem und anderen Mythen habe ich versucht auf den Grund zu gehen.“
  • Daniela von die kleine Botin schreibt über eine gute Körperhaltung und wie man sie bekommt: Was tun, wenn sich der Alltag im Rücken bemerkbar macht? Ich habe nach Tipps für everyday gesucht“
  • Anja von Gänseblümchen Sonnenschein schrieb über den Wandel vom Einzelkind zur großen Schwester: Vom Einzelkind zur grossen Schwester. Wir freuen uns schon auf die neue Situation, sind aber auch gespannt, wie es werden wird. Bei #fragmama hab ich mich umgehört, wie es auch anderen Mehrfachmamas so geht“
  • Birgit von Fräulein im Glück schrieb über Scheidungskinder und wie man ihnen helfen kann: „Ich habe ein Scheidungskind. Mein älterer Sohn lebt nicht mit Papa und Mama unter einem Dach. Er hat zwei Zuhause. Ich wünschte, ich hätte ihm die Trennung ersparen können, ich wünschte, ich hätte viele Dinge anders gemacht. Habe ich nicht, konnte ich nicht…“
pencil-1486278_1920

photo by pixabay.com

Ich wünsche euch eine tolle Woche und viel Spaß beim lesen!

Top of the Week KW 6

Blog

Es ist wieder Montag und somit Zeit für die #topoftheweek!

Wie geht es euch? Ich bin gerade etwas erkältet, da freu ich mich besonders über einen Beitrag aus der heutigen Top-Liste, der mir mit ein paar Hausmittelchen weiterhilft. Auch Beiträge über das Rein-werden mit Zwei, Vereinbarkeit von Uni + Arbeit + Leben, und die amüsantesten Mythen zur Geschlechtsbestimmung des Nachwuchses findet ihr heute in der top of the week Liste!

Ich hoffe ihr habt so viel Freude an dem neuen Lesestoff wie ich :)!

Also hier die Top of the week Familienblog Beiträge der 6. Kalenderwoche!

Viel Spass beim lesen!

#topoftheweek Familyblog Beiträge der 6. Kalenderwoche

  • Michaela von little bee bloggte über Energiekugeln: Seid ihr manchmal auch so müde und ausgelaugt? Mir dauert der Winter langsam wirklich zu lange und ich sehne den Frühling so langsam aber sicher wirklich herbei. Um schnell wieder in die Gänge zu kommen an trüben Nachmittagen, habe ich ein Geheimmittel – leckere kleine Energiekugeln für zwischendurch.“
  • Babsi von chaos hoch 6 schrieb über ihre geplatze Musikkarriere: Schon als Kind wusste ich ganz genau, was ich wollte. Meine Eltern standen immer hinter mir und bestärkten mich. Weil ich meinen Prinzipien treu blieb, verpatzte ich meine Musikkarriere. Und es macht mich stolz.“
  • Daniela von die kleine Botin teilte ihr Rezeptfür vegane Valentins-Herzen: Kekse, vegan, hübsch, valentinsgeeinget UND in 5 Minuten fertig!“
  • Sophie von kinderlachen & elternsachen schrieb wie sehr uns Kinder verändern: Kinder verändern – das wusste ich, aber wie toll es sein könnte sich zu verändern – dass wusste ich nicht
  • Anja von Gänseblümchen Sonnenschein berichtete wie man schon mit Zwei Jahren Windelfrei wird: „Windelfrei mit zwei. Einfach so. Ohne Vorwarnung. Wie es ist, wenn die Kleinen auf einmal groß werden….“
  • Judith von Stadtmama sammelte amüsante Mythen rund um die Geschlechtsbestimmung des Nachwuchses für euch: Sex mit Socken? Dann wird es ein Junge. Spitzbauch? Ebenso. Wer es genau wissen will, pendelt das Geschlecht am Rücken liegend über dem Bauch aus. Diese und noch andere amüsante Mythen rund um die Geschlechtsbestimmung des Nachwuchses im Bauch.“
  • Vera von Haus No. 6 schrieb über den Valentinstag und ob Man(n) ihn übersehen kann: Valentinstag hin, Valentinstag her, wie sieht euer Valentinstag aus?“
  • Lisa von Maunzimadame schrieb über Vereinbarkeit von Uni, Arbeiten und Leben: UNI – ARBEITEN – LEBEN? …und daneben auch noch ein Kleinkind ist dann doch ganz schön stressig. Zumindest für mich. Denn da gibt es ein Problem: Der Tag hat nur 24 Stunden. 24 Stunden in denen so einiges untergebracht werden muss…“
  • Bettina von frühes Vogerl schrieb über Elternsex: Elternsex: Was eine Expertin rät.“
book-1760998_1920

photo by pixabay.com

Ganz viel Freude beim Lesen!

 

#topoftheweek KW 5

Blog

Hui da hätte ich fast den Montag übersehen!

Natürlich schulde ich euch wieder ein bisschen Lesestoff! Diese Woche wurde viel über das Thema Essen geblogt, wie man mehr Vitamine in seine Kinder bekommt, Gemüse beliebter macht oder über selbstgemachte Cerealien, aber ich will euch nicht zu viel verraten!

Also hier die Top of the week Familienblog Beiträge der 5. Kalenderwoche!

Viel Spass beim lesen!

#topoftheweek Familyblog Beiträge der 5. Kalenderwoche

  • Anja von Gäsneblümchen Sonnenschein bloggte über Medizin aus dem Vorratsschrank: „In der Schwangerschaft kann – oder soll – oder darf – man ja so gut wie nix einnehmen… (das zieht sich dann ja auch durch die Stillzeit auch noch) Da ist es ja gut, wenn man sich ein bisschen mit Hausmittelchen auskennt, oder? Praktisch! Nicht nur Kräuter können Wunder bewirken, auch Lebensmittel, die ihr entweder bereits im Vorratsschrank habt oder beim Supermarkt ums Eck bekommt.“
  • Daniela von die kleine Botin schrieb über das Mithelfen der kleinen im Alltag: „An Dingen und Abläufen, die im Alltag notwendig und üblich sind, lernen Kinder immens viel. Durch zuschauen, erst unbewusst und dann durch beobachten – aber richtig spannend wird es, wenn sie anfangen mitzumachen!“
  • Birgit von Muttis Nähkästchen schrieb diese Woche über Gemüse für Gemüse Muffel: Weil Gemüse bei uns immer schräg beäugt und angewidert an den Tellerrand verbannt wird … Eine Sammlung von Heikelkropf-tauglichen Rezepten, mit denen sich Gemüse ins Kind schmuggeln lässt“
  • Michaela von little bee schrieb über selbstgemachtes Granola: Granola zu machen ist wirklich einfach. Die Variationsmöglichkeiten sind vielfältig und so kann man immer Neues ausprobieren. Oder, so wie wir es machen, eine Grundmischung herstellen. Und diese dann ganz nach Lust und Laune verfeinern und aufmotzen.“
  • Verena von Mami Rocks schrieb über das Überleben der Beziehung nach der Geburt eines Kindes: Was passiert mit meiner Liebe? Gibt es überhaupt eine Chance für diese Beziehung nach der Geburt eines Kindes? Wieso bringt das sehnliche Wunschkind nicht das Glück, das sich Mann und Frau von diesem erhoffte? Wie kann es sein, dass der Neuankömmling zwischen die Liebenden gerät?“
  • Jeannine von mini and Me schrieb über Alternativen zum Schreien: „In diesem Artikel erzähle ich von einer Situation, in der ich keinen anderen Ausweg sah, als meine Tochter anzuschreien und dann beschoss, etwas zu ändern. Ich beschreibe, wie ein Perspektivenwechsel uns dabei helfen kann, den Alltag mit Kindern harmonischer zu gestalten. Und ich zeige euch konkrete und sofort umsetzbare Wege, mit deren Hilfe wir Konflikte entschärfen und Luft zum Atmen gewinnen können. Liebevoll und auf Augenhöhe mit unseren Kindern.“
  • Lisa von food for Family schrieb über Kinder Essen oder wie man Vitamine ins Kind bekomt: „Das Thema Essen von Kindern begleitet uns Mütter durchgehend. Es beginnt nach der Geburt mit der Frage: Stillen oder Fläschchen?, begleitet uns ins Kleinkindalter: Brei oder BLW?  und führt uns schließlich zum Thema: Pommes Juhu – Gemüse Tabu!“
  • Ulrike von fit und happy schreibt über die Schlafenszeit von baby und Kleinkind: Ich schreib gerade über ein paar Dinge die ich oft gegoogled hab – quasi meine Erfahrungen dazu…diesmal wie das Schlafen legen von Baby und Kleinkind allein klappen kann.“
still-life-1037378_1920

foto by pixabay.com

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen dieser interessanten Artikeln und viel Spaß beim durchstöbern der liebevollen Elternblogs 🙂

No Newer Entries
Hallo!
H erzlich Willkommen in unserer verrückten Welt! Schön, dass du da bist!
Wer bloggt hier?
Das bin ich! Verheiratete Mama von zwei Mädels, aus Oberösterreich, durch und durch Chaotin, Weltverbesserin, Träumerin und noch vieles mehr, namens Eva. Meine große Tochter Haylie litt am seltenen Tay-Sachs Syndrom und hätte eigentlich nur ca. 3 Jahre alt werden "dürfen", doch sie war eine Superheldin und kämpfte fast 8 Jahre gegen diese Krankheit! Hier lest ihr über unser Leben mit einer tödlichen Krankheit, wie wir mit der Trauer umgehen, aber auch allerhand aus unserem ganz normalen Mami-Wahnsinn!
D-day mal anders bei Pinterest
Meine Heldin
Mein Herzensprojekt
Hier bin ich auch dabei
Ich freue mich über jeden einzelnen
  • 58.845 Besucher

Damit dieses Blog optimal funktioniert verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen