Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Blog

Hach.. Die Feiertage! So sehr ich Sie liebe, so sehr ich Weihnachten und die Besuche bei der gesamten Familie liebe, so stressig sind diese Tage auch für uns.

Da habe ich es nicht mal geschafft euch, meine lieben Leser, ein frohes Fest zu wünschen. Der Stress hatte mich total.

Jeden Tag waren wir wo anders eingeladen und heute ist der erste Tag an dem ein wenig Ruhe einkehrte.

Also hab ich mir gedacht: Es kommt zwar mit Verspätung, aber dafür von Herzen wenn ich euch hiermit heute Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016 wünsche!

Ich hoffe ihr konntet ganz viel Zeit mit euren Lieben verbringen, habt Geschenke bekommen, die vielleicht teuer waren oder auch nicht, aber hoffentlich von Herzen kamen, und konntet die ruhigste Zeit im Jahr im Kreise der Familie genießen.

Wir haben uns diese Tage versucht, neben all dem Stress, auf das größte und beste Geschenk zu besinnen. Nämlich das Haylie immer noch bei uns sein darf. Das wir ein erneutes Weihnachtsfest, ihr sechstes mittlerweile, mit ihr feiern konnten, ihr Weihnachtslieder vorsingen und auch vorspielen konnten, und ihr mit den Geschenken hoffentlich ein wenig Freude bereiten konnten. Ich bin mir sicher sie hat es sehr genossen, mindestens genauso sehr wie ihre Mama 🙂

Ich wünsche euch allen einen guten Start im neuen Jahr und würde mich sehr freuen, wenn ihr auch 2016 ab und an mal wieder auf meinem Blog vorbei schaut! Ich freue mich über jeden von euch!

Alles Liebe 🙂

^DA1DFE2084DBCF25042AE42CCEB62AC555E2BC840073A9C203^pimgpsh_fullsize_distr^6B47E09377796A8C03D6D874C63AE59920B24754ABBF8CB6ED^pimgpsh_fullsize_distr

No Newer Entries
No Older Entries
Hallo!
H erzlich Willkommen in unserer verrückten Welt! Schön, dass du da bist!
Wer bloggt hier?
Das bin ich! Verheiratete Mama von zwei Mädels, aus Oberösterreich, durch und durch Chaotin, Weltverbesserin, Träumerin und noch vieles mehr, namens Eva. Meine große Tochter Haylie litt am seltenen Tay-Sachs Syndrom und hätte eigentlich nur ca. 3 Jahre alt werden "dürfen", doch sie war eine Superheldin und kämpfte fast 8 Jahre gegen diese Krankheit! Hier lest ihr über unser Leben mit einer tödlichen Krankheit, wie wir mit der Trauer umgehen, aber auch allerhand aus unserem ganz normalen Mami-Wahnsinn!
D-day mal anders bei Pinterest
Meine Heldin
Mein Herzensprojekt
Hier bin ich auch dabei
Ich freue mich über jeden einzelnen
  • 51.880 Besucher

Damit dieses Blog optimal funktioniert verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen